Die Gründung von sicnature.de

Wir hatten unsere Idee, und wussten wo wir diese Realität werden lassen. 

Jetzt ging es ans Eingemachte: Unsere Produkte mussten natürlich im Alltag bestehen und sollten stetig verbessert werden. Wir testeten also auf Herz und Nieren. Bei Wind und Wetter. Fuhren unsere Fahrradtaschen jeden Tag spazieren und waren selbst begeistert.

Anscheinend sah man uns unsere Begeisterung und unseren Enthusiasmus auch an. Wir wurden laufend auf unsere Taschen angesprochen. Egal, wo wir uns mit dem Fahrrad zeigten, die Taschen waren schnell Gesprächsthema Nummer 1. 

Daraus entwickelte sich langsam ein Vorstellung, dass ein Markt besteht. Wir wollten einen Online Shop. Am 01. April 2017 gingen wir dann zum ersten Mal unter sicnature.de online. Wir verbrachten mehrere Wochen damit, Fotos zu machen, Bilder zu bearbeiten und den Shop aufzusetzen, um dann festzustellen, dass der beste Shop nichts nützt, wenn er in den unendlichen Weiten des Internets nicht gefunden werden kann.

Wir setzten uns zusammen und beschlossen: Wenn wir es machen, dann richtig. 

Wir verkauften also munter vor uns hin und finanzierten damit unsere Lehrstunden des e-commerce Geschäfts. Wir entwickelten ein Jahr lang eine Vorstellung und einen Businessplan, mit dem wir am Ende so zufrieden waren, dass wir damit zur IHK gingen, um ein Finanzierungskonzept zu entwickeln. Die IHK suchten wir uns als Ansprechpartner aus, nachdem wir dort einen Gründerworkshop besucht hatten. Von der IHK ging es dann zur Regensburger Hans-Lindner Stiftung, die die Beratung von Unternehmensgründern zur ihrer Hauptaufgabe gemacht hat.

Wir stellten wieder mal unsere Fahrradtaschen vor und und wurden mit offenen Armen empfangen. Nicht nur wir glaubten an unser Produkt, auch Norbert Goldberger von der Hans-Lindner Stiftung war von unserem Unternehmenskonzept angetan und wollte uns auf unserem Weg in die Selbstständigkeit begleiten. Er stellte uns die Möglichkeit des Regensburger Startkapitals vor und wir gingen mit Businessplan, Kalkulation und jeder Menge Aufregung zur Sparkasse. Auch die Bank war begeistert von unserer Idee und sprach uns die Finanzierung zu. 

Und dann ging alles Schlag auf Schlag. Attila verlegte seinen Wohnsitz von Deutschland zurück in seine Heimat, um von dort aus die Qualität der Produkte und die Zusammenarbeit mit unsere Handwerkern zu sichern. Stefan und ich begannen, denn deutschen Markt zu erschließen und unseren Shop zu entwicklen. 

Und so beginnt das richtige Abenteuer erst. So startet die Reise.